Aktuelles Projekt

Konzept erarbeitenEs gibt viele Onlineshops mit einer hohen Angebots- und Markenvielfalt die wir entweder selbst betreiben oder nur betreuen. Auffällig ist dabei aber das Fehlen eines einheitlichen Bestellwesens. Produkt A muss via Fax in der Schweiz bestellt werden, Produkt B per eMail in Dänemark, und C kann nur telefonisch und in englisch in China geordert werden.

Daraus resultieren fast immer Unstimmigkeiten und Missverständnisse die viel Zeit und Geld kosten. Die Lieferbarkeit ist nicht sofort bekannt, der Lagerbestand nicht aktuell und teilweise sind Artikel bereits ausgelaufen.  Erst mit der Auftragsbestätigung erfährt der Händler wirklich woran er ist. Das ist ein absolutes NoGo im Online-Handel.

Wenn nun alle Hersteller und Grosshändler weltweit eine einzige standardisierte Datenbank bedienen und pflegen würden, könnten alle Händler dieser Welt alle wichtigen Informationen rund um die Uhr sekundenaktuell abgreifen, ihre Order absetzen und das eigene Shopsystem umgehend aktualisieren, ohne später alles korrigieren zu müssen.

Natürlich ist dies noch eine recht utopische Vorstellung. Wir wollen aber zeigen, dass es möglich ist, den Einzel- und Grosshandel/Hersteller so nahe zu bringen, dass beide Seiten nur profitieren können.

Unsere Lösung